Corona-Schutz-Impfung: „Sind vorbereitet, wenn wir an der Reihe sind“

Corona-Schutz-Impfung: „Sind vorbereitet, wenn wir an der Reihe sind“

Impfungen gegen Corona gelten unter Experten als wichtigster Faktor, um die Pandemie weiter einzudämmen. Deshalb haben wir bereits Vorbereitungen getroffen, um unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter über unsere Betriebsärzte impfen zu können. Wir warten auf das Startsignal der Behörden und dass wir an der Reihe sind. „Die Corona-Schutzimpfung soll in wenigen Wochen auch für Beschäftigte in der Lebensmittelindustrie zur Verfügung stehen“, sagt Gereon Schulze Althoff, Leiter des Pandemie-Krisenstabs bei Tönnies. „Um das deutlich zu sagen: Wir wollen uns in keinster Weise vordrängeln. Aber wenn unsere Personengruppe mit der Impfung an der Reihe ist, wollen wir direkt startklar sein“, unterstreicht Schulze Althoff. Sobald genügend Impfstoff vorhanden ist, könnten unsere Betriebsärzte unverzüglich mit der Impfung starten – und zwar an allen Standorten der Gruppe. Dabei bieten wir die Impfung unseren Beschäftigten auf freiwilliger Basis an.

Im Winter hatten wir bereits eine Impf-Kampagne gegen die Grippe gestartet – mit großem Erfolg. Der Zuspruch war enorm, zahlreiche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ließen sich impfen. Auch der Ablauf hatte hervorragend geklappt. „Aufbauend auf diesem Konzept sind wir zuversichtlich, auch die Corona-Schutz-Impfung reibungslos durchführen zu können, wenn es dann losgehen kann“, sagt Gereon Schulze Althoff.