EU-Kommission beruft Jörg Altemeier als Fachexperten und Berater

EU-Kommission beruft Jörg Altemeier als Fachexperten und Berater

Wir gratulieren Jörg Altemeier, Leiter der Stabsstelle Tierschutz und Tiergesundheit der Tönnies Unternehmensgruppe, als neues Mitglied der „EU Platform on Animal Welfare“. In dieser Funktion steht er der Europäischen Kommission bei Fragen rund um das Thema Tierwohl in der Nutztierhaltung als Fachexperte zur Verfügung.

Die erste Gremiumssitzung für Jörg Altemeier als neues Mitglied fand vergangene Woche statt. Diskutiert wurde unter anderem über die „End the Cage Age“-Initiative, bei der es unter anderem um ein Verbot der Kastenstände für Sauen geht. Tierschutz-Experte Altemeier sagt: „Durch meine Mitgliedschaft bin ich unmittelbar am Tierschutz-Dialog mit der EU-Kommission beteiligt. Ich freue mich, mit den anderen Fachexperten die Positionen der EU-Kommission im Bereich Tierwohl und Tiergesundheit konstruktiv mitgestalten zu können“.

Altemeier ist schon seit mehreren Jahren Mitglied in nationalen und internationalen Gremien und unterstützt dort mit seinem Fachwissen rund um das Thema Tierwohl. Der europäische Vieh- und Fleischhandeslsverband (U.E.C.B.V.) hatte ihn als Fachexperten der Europäischen Kommission vorgeschlagen. Diese berief ihn daraufhin nach einem Auswahlprozess, in welchem die Vita und die fachliche Expertise auf den Prüfstand gestellt wurden, in die „EU Platform on Animal Welfare“.

Die “EU Platform on Animal Welfare” besteht aus Tierschutz-Expertinnen und -Experten aus den Bereichen Behörden, Tierschutzorganisationen, Wissenschaft und Wirtschaft.