Finanzhilfen für Landwirte

Finanzhilfen für Landwirte

Die wirtschaftliche Situation hat sich bei vielen Landwirten in den letzten Monaten schlagartig verschlechtert – ein großer Faktor spielt dabei der Ukraine-Krieg. Deshalb hat die Bundesregierung ein Programm zur finanziellen Unterstützung für Landwirte beschlossen. Bis zu 15.000 Euro pro Betrieb sollen demnach vorgesehen werden. Ausgezahlt werden die Finanzhilfen von der Sozialversicherung für Landwirtschaft, Forst und Gartenbau (SVLFG) bis spätestens 30. September. Ein Antrag müsse laut Landwirtschaftsminister Cem Özdemir dafür nicht gestellt werden. Die Höhe der Beihilfe errechnet sich aus den Flächen- und Tierzahlen.

 

Die Finanzhilfen teilen sich in zwei Programme auf. Die am Mittwoch beschlossenen Hilfen sind Teil des ersten Programms. Die Bestandteile des zweiten Programms werden aktuell ausgearbeitet. Die Europäische Union hatte vor wenigen Monaten ein 60 Millionen Euro großes Finanzpaket auf den Weg gebracht, das Deutschland mit nationalen Haushaltsmitteln auf bis zu 180 Millionen Euro aufstockt.