Rindfleisch weiterhin sehr beliebt

Rindfleisch weiterhin sehr beliebt

Der Rindfleischkonsum in Deutschland ist nach wie vor stabil. So lautet das Ergebnis der Jahresbilanz des Deutschen Raiffeisenverbandes (DRV). Im Jahr 2021 wurden demnach im Durchschnitt 9,8 kg Rindfleisch pro Person verzehrt.  Die Rindfleischerzeugung war im vergangenen Jahr aufgrund coronabedingter Einschränkungen und geringerer Tierbestände rückläufig. In der ersten Jahreshälfte 2021 lag der Exportanteil von Rindfleisch und Rindfleischerzeugnissen auf einem ähnlichen Niveau wie 2020. Jedoch fand der Export zum Großteil nur auf dem Binnenmarkt statt. Die Niederlande, Frankreich und Dänemark sind für Deutschland dabei die größten Abnehmer. Der Importanteil sank in dieser Zeit um 10 % auf 200.00 Tonnen.

 

Der DRV blickt auf große Herausforderungen im kommenden Jahr 2022. Mit dem Bekenntnis des deutschen Handels zu 5xD sind noch einige Fragen hinsichtlich der Umsetzung und Finanzierung zu klären. Hinzu kommen vage Formulierungen der neuen Bundesregierung zum Thema Tierwohl und Finanzierung der deutschen Landwirtschaft.