Tönnies: „Wir kümmern uns intensiv um Bio“

Tönnies: „Wir kümmern uns intensiv um Bio“

Über die Zukunft der Landwirtschaft in Deutschland, den Wandel im Bereich Tierwohl und die Arbeitsbedingungen an Schlachthöfen hat top agrar eine Online-Gesprächsrunde mit Vertretern aus Politik und Wirtschaft veranstaltet. Clemens Tönnies war dabei und hat sich unter anderem mit Bundeslandwirtschafsministerin Julia Klöckner, Jochen Borchert und Hubertus Beringmeier unter dem Titel „Landwirtschaft im Dialog – Mehr Tierwohl in den Ställen und bessere Arbeitsbedingungen“ ausgetauscht. Einig waren sich die Gäste, dass ein Strukturwandel in der Landwirtschaft auch direkte Veränderungen für die Landwirte mit sich bringen wird. „Der Landwirt, egal wie viel er nun produziert, muss von dem, was er produziert, leben können“, betont Clemens Tönnies. „Wir kümmern uns intensiv um Bio, intensiv um Haltungsstufe 3 – sind die Treiber der Haltungsstufe 2 in der ITW. Wir brauchen die Akzeptanz der Verbraucherinnen und Verbraucher“, weiß Tönnies mit Blick auf veränderte Ansprüche der Gesellschaft. Um die Zukunft der Landwirtschaft mit allen Beteiligten positiv zu gestalten, blickt Tönnies optimistisch auf die Ausarbeitung der Borchert-Kommission: „Ich bin ganz tief davon überzeugt, dass es wichtig ist alle abzuholen, alle mitzunehmen, weil ich in dem Borchert-Papier viel mehr Chancen sehe als Risiken.“

Das Video der Veranstaltung können Sie sich anschauen unter https://www.youtube.com/watch?v=Mzez7Uu-H-8.